Turnfahrt 2018

Am 14.09.2018 machte sich der TV Eschlikon mit fast 40 Personen auf den Weg zu einem unbekannten Ziel. Um 7.00 Uhr fuhr der Walliser Car ab. Nach ca. 5 Minuten gab es auch schon den ersten Halt beim Riethof in Hurnen. Dort gab es eine feine Bierdegustation zum Aufwärmen, was fast schon ein halbes Frühstück war, da das eine Bier einen leichten Kaffeegeschmack hatte und das andere einen leichten Speckgeschmack. Fehlten nur noch die Eier. Dann durfte man auch noch die zwei Hausbiere degustieren, das helle und dunkle Riethofbier. Danach machten wir uns auf den Weg nach Gossau, wo wir in die Freihofbrauerei gingen und dort noch einmal richtig frühstückten mit leckeren Weisswüsten und Bier. Anschliessend machten wir uns wieder auf den Weg nach Davos Klosters wo wir die Gondel nahmen und zur Bergstation fuhren. Als wir oben ankamen, genossen die einen den Mittag mit einer Spätzlipfanne und die anderen vergnügten sich an einer schmackhaften Bratwurst. Dazu gab es ein kühles Bier. Danach kam auch der erste körperliche Teil der Turnfahrt. Dort wanderten wir etwa zweieinhalb Stunden nach Davos rüber. Nach einer kurzen Pause wanderten wir zur Parsenner Bergbahn, wo wir runter ins Dorf fuhren. Danach ging es mit dem Car und unseren Carfahrer Joseph weiter zur Monsteinbrauerei, wo wir eine Führung bekamen und weitere leckere Biere geniessen durften. Zum Abschluss der Führung genoss man im eindrucksvollen Bierkeller eine sehr schmackhaften Fleisch- und Käseplatte, die gleichzeitig unser Abendessen war. Weiter ging es mit einer gut gelaunten Truppe Richtung Lenzerheide wo man kur vor 10.00 Uhr in der Jugendherberge Vallbella eincheckte. Dort genossen die einten den Abend im Aufenthaltsraum mit lustigen Kartenspielen und die anderen machten sich auf den Weg Richtung Ausgang, wo es die anderen in die Slalombar verschlug. Dort durfte man um 12.00 Uhr ein heisses Erlebnis geniessen, als der Barkeeper die Bar anzündete und uns noch zusätzlich Wärme spendete.

Am nächsten Morgen genoss man das Frühstück zusammen, wo die einten fitter aussahen als andere! Als alle wieder einigermassen wach waren machte man sich mit dem Car auf den Weg zum berühmten Biker WM-Ort, wo wir anstatt zu biken mit den berühmtberüchtigten Lenzibikes den Berg hinab schossen. Nach mehreren rasanten und äusserst rüttligen Fahrten und Fahrern, gingen wir weiter Richtung olympische Disziplinen. Wir fuhren zur Biathlonstrecke in der Lenzerheide. Dort durften wir Olympialuft schnuppern. Zuerst genoss man aber das Mittagessen in der hauseigenen Kantine. Danach teilte sich der TV in zwei Gruppen. Die Gruppen bekam jeweils eine Führung durchs Haus und eine Instruktion zum Biathlonschiessen. Da es leider kein Schnee hatte und sich die Verantwortlichen dachten, dass wir nicht nur schiessen sollten sondern auch den Puls hochtreiben sodass es ähnlich wie beim Biathlon wäre musste man jeweils auch noch Runden rennen. Danach genoss man noch ein bisschen die Sonne mit einem kühlen Monsteinbier. Danach machten wir uns auf den Weg Richtung nach Hause. Für die einten war die Carfahrt ein Erholungsakt und die anderen blühten nochmals richtig auf. Zuhause angekommen hatten wir alle ein sehr spassiges und erlebnisreiches Wochenende hinter uns. Und dafür möchten wir und herzlichst bei Peach und Zubi bedanken.

Menü